Unsere Spezialgebiete

Die Haut ist unsere visuelle Visitenkarte.

In unserer Praxis arbeiten wir mit 4 verschiedenen Lasertypen.

1. CO2-Laser (CORE®): Hierbei handelt es sich um einen ablativen Laser mit einer Wellenlänge von 10‘600nm, der auch im fraktionierten Modus arbeitet. Mit diesem Laser können kleine, gutartige Tumoren oder Warzen entfernt werden. Einen unersetzlichen Stellenwert hat dieser Laser aber in der Hautverjüngungsmedizin, zur Behandlung von Falten oder Narben (z.B. Akne).

2. Clarity: Dieser Laser hat eine Wellenlänge von 1064nm, und ist vor allem für die Behandlung von erweiterten Äderchen im Gesicht, Blutschwämmchen am Körper oder kleineren Gefässanomalien geeignet. Mit dieser Wellenlänge ist aber auch die langandauerende Epilation von störenden Haaren bei Hauttyp 4-6 und dunkler Hauttyp möglich.

3. Clarity: Dieser Laser hat eine Wellenlänge von 755nm, und ist besonders für die langandauerende Epilation von störenden Haaren (Hauttyp 1-3) oder für die Behandlung von ästhetisch störenden Pigmentflecken und Sommersprossen geeignet.

4. LaseMD (Laser-Assisted Single Effective Molecule Delivery): Hierbei handelt es sich um einen nicht ablativen fraktionierten Thulium Laser, mit einer Wellenlänge von 1927 nm, bei dem down-time auftritt und alle Hauttyp behandelt werden können.

Dabei handelt es sich um keine Behandlung, deren Kosten von der Krankenkasse getragen werden. Um für Sie die richtige Behandlung festlegen zu können, berate ich Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Hierfür nehme ich mir separat für Sie Zeit. Die Kosten dieser Beratung können nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Der Preis der Laserbehandlung werde ich Ihnen in diesem Gespräch anhand Ihrem Problem mitteilen.
Damit ich stets auf dem neusten Stand bin, bilde ich mich bei bekannten Laserspezialisten und im Rahmen von Kongressen mehrmals jährlich weiter.

Die photodynamische Therapie ist ein äusseres Verfahren, mit der Vorstufen des weissen Hautkrebses (aktinische Keratose) und oberflächliche Basalzellkarzinome behandelt werden können. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren mit Licht in Kombination mit einer lichtaktivierbaren Substanz, einem sogenannten Photosensibilisator (Metvix ®, Ameluz®). Dieser Photosensibilisator wird auf die Haut aufgetragen. Während der 3-stündigen Einwirkzeit reichert sich dieser aufgrund bestimmter Eigenschaften des Tumors oder Gewebeveränderungen relativ selektiv im Tumor an. Nach 3 Stunden wird mit einer kalten Rotlichtlampe (Aktilite® Lampe), mit Sauerstoff zu einem unwiderruflichen Schaden des Gewebes führt und der Tumor respektiv Die Hautkrebsvorstufe infolge abstirbt. Anschliessend geschieht eine Geweberegeneration ohne bleibenden Narben.

gyni

Während meiner Ausbildung am Unispital in Bern habe ich zusammen mit Prof. Thomas Hunziker die Sprechstunde für gynäkologische Dermatologie geführt. Dort werden Hautprobleme, die sich im genitalen Bereich bei der Frau zeigen, zusammen mit den Gynäkologen untersucht und besprochen. Hautprobleme in dieser speziellen Region treiben die betroffenen Patientinnen oft in die Verzweiflung, da Juckreiz oder Brennen ein sehr unangenehmes und oft schwieriges Symptom darstellen, die es zu behandeln gilt.

Ich kenne mich gut mit diesen Hautkrankheiten aus und kann weiter z.B mit Hautbiopsien abklären und entsprechende Therapien einleiten.